leben.natur.vielfalt - das Bundesprogramm

Kinder-Garten im Kindergarten. Gemeinsam Vielfalt entdecken!

Schritt für Schritt: Die Kita Mater Christi gestaltet Garten um

In der Kindertagesstätte Mater Christi in Sonthofen bei Altstädten ist die Umwelt und die Achtung derselben schon immer eine Herzensangelegenheit gewesen. Das große Außengelände der Kita trägt dazu bei, den Kindern die Natur und ihre Vielfalt spielerisch nahe zu bringen und diese wertschätzen zu lernen. Das Motto „Leben und leben lassen“ wird auch hier verfolgt: Am Insektenhaus und in den Nisthilfen beobachten die Kinder, welche Tiere in ihrem Kinder-Garten zu Hause sind. Die Kräuterspirale, das Naschgarten- und Hochbeet werden gemeinsam mit den Erzieherinnen und Erziehern bepflanzt und gepflegt.

  • Das große Außengelände der Kita soll naturnah umgestaltet werden
  • Die alten Beete werden durch naturnahe ersetzt
  • Mit vielen helfenden Händen, Bagger und Schaufel entsteht ein naturnaher Garten
  • Die ausgegrabenen Beete werden mit Kies befüllt
  • Die mit Kies aufgeschütteten Beete werden mit Wildpflanzen bestückt
  • Auch die Kleinsten helfen bei der Umgestaltung mit

Um den Kindern noch bessere Möglichkeiten bieten zu können, die Natur in all ihrer Vielfalt zu erleben, startete die Kita Mater Christi eine naturnahe Umgestaltung weiterer Teile des Kinder-Gartens. Tatkräftig wird die Einrichtung dabei von einem Naturgärtner unterstützt, der wertvolle Tipps für eine noch größere Pflanzen- und Artenvielfalt im Garten gibt. Für die Umgestaltung wurden zunächst bestehende Beete ausgebaggert und mit Kies befüllt, um gemeinsam mit den Kindern neue Wildpflanzenbeete anzulegen. Die benötigten Arbeitsmaterialien sowie den Kies erhielt die Kita von hilfsbereiten Sponsoren aus der Umgebung.