leben.natur.vielfalt - das Bundesprogramm

Kinder-Garten im Kindergarten. Gemeinsam Vielfalt entdecken!

Schmetterling mit roten Punkten

Wir haben so eine Art Schmetterling mit roten Punkten bei uns im Garten gesehen. Wie heißt er und welchen Nektar mag er gerne?

Mensch, das ist ja toll: Ihr habt einen Schmetterling mit Punkten in eurem Garten. Rot auf Schwarz, genau umkehrt wie bei mir! Wegen dieser leuchtend roten Punkte auf schwarzem Vorderflügel nennen manche Leute diesen Schmetterling auch Blutströpfchenfalter. Weil es ja gar kein richtiges Blut ist, finde ich den anderen Namen Widderchen für den Schmetterling viel besser. Den hat er bekommen wegen seiner besonderen Fühler. Sie sind etwas verdickt und gebogen und sehen deshalb ein bisschen wie die Hörner von einem Widder aus. Widderchen naschen gerne den Nektar von Wiesenblumen und Klee. Und sie werden meistens nur so um die zwei Wochen alt. Das macht mir gerade etwas Sorge, weil mein Nachbar, Winni Widder nun schon seit einer Woche bei uns im Garten ist…

Von einer Besonderheit muss ich noch berichten: Die Flügel des Widderchens sind giftig. Das verdirbt den Vögeln den Appetit auf leckere Falter, die sie sonst ganz gerne mal zwischendurch verspeisen. Für euch Kinder bedeutet das: Die Flügel dieses Schmetterlings auf gar keinen Fall anfassen! Aber das wisst ihr ja sicher sowieso, denn Anfassen – das vertragen Schmetterlinge ohnehin gar nicht. Ihre empfindlichen Flügel würden davon kaputtgehen.

Ihr könnt übrigens echt stolz sein auf euren Garten, denn so ein Widderchen kommt nur vorbei, wenn darin viele heimische Wildpflanzen wachsen. Praktisch für euch und eure Erzieherinnen und Erzieher, denn die Pflanzen wie Hornklee, Wiesenflockenblumen und Esparsette kommen mit ganz kargen Bedingungen zurecht: Sie brauchen wenig Wasser und auch keinen extra Dünger, sind also echt pflegeleicht.

Wie alle Schmetterlinge sind auch die Widderchen zuallererst in ihrem Leben Raupen. Wie aus Raupen Schmetterlinge werden, hatte ich euch schon in meiner Antwort zum Lindenfalter beschrieben. Schaut doch da noch mal rein, wie das funktioniert.

Himbert hilft!

Mein Name ist Himbert,

ich bin das Maskottchen vom Netzwerk "Kinder-Garten im Kindergarten". Der Naturgarten ist mein Zuhause. Da kenne ich mich aus.

Wenn ihr Fragen zu eurem Kinder-Garten oder zur biologischen Vielfalt habt, meldet euch bei mir.

Fragt mich!

  1. Anfrage an Himbert