leben.natur.vielfalt - das Bundesprogramm

Kinder-Garten im Kindergarten. Gemeinsam Vielfalt entdecken!

Vielfalt im Kindergarten

Kinder sind kleine Entdecker und die Gärtnerinnen und Konsumenten von morgen. Das Projekt „Kinder-Garten im Kindergarten – Gemeinsam Vielfalt entdecken“ will die Kleinen deshalb schon heute für Natur und Artenschutz begeistern. Deswegen wurde ein bundesweites Netzwerk von 200 Kindergärten aufgebaut, die Botschafter für mehr biologische Vielfalt im Kindergartenalltag sind.

Auch das Netzwerk spiegelt eine große Vielfalt wider. Mit dabei sind Stadt- und Landkindergärten aus ganz Deutschland mit ganz unterschiedlich großen Außenflächen, pädagogischen Konzepten und Trägern. Manche stehen noch ganz am Anfang ihrer Gartenaktivitäten, andere haben schon Vorbildcharakter.

Die Netzwerk-Kindergärten sind Botschafter für mehr biologische Vielfalt im Kindergarten-Alltag. Wissen wird gesammelt, gebündelt und so aufbereitet, dass es allen Netzwerk-Mitgliedern sowie Interessierten zur Verfügung steht. Ein wichtiger Baustein dafür sind die halbtägigen Workshops zum Thema Garten, Naturerfahrung und Ernährung. Teilnehmen können Fachkräfte aus dem Netzwerk und aus umliegenden Kindergärten. Im Vordergrund stehen dabei etwa leicht umsetzbare und ökologisch sinnvolle Gestaltungsmaßnahmen: von der Anlage eines Wildkräuter-, Gemüsehoch- oder Totholzbeetes bis hin zum Bau eines Wildbienenhauses.

Wissen bündeln und weitergeben

Neben der Vernetzung und den Workshops spielt auch die Pressearbeit eine große Rolle. Jeder Netzwerk-Kindergarten wird auf der Website www.kinder-garten.de porträtiert und bekommt einen eigenen Flyer, in dem die jeweiligen Garten- und Naturaktivitäten beschrieben sind. Eine Presseagentur unterstützt alle Projektaktivitäten durch bundesweite und lokale Pressearbeit. Ein monatlicher Newsletter informiert über Workshoptermine, Neuigkeiten zur biologischen Vielfalt und Best-Practice-Beispiele von Netzwerk-Kindergärten. So berichten beispielsweise Einrichtungen darüber, wie sie ihren Kinder-Garten mithilfe von Spenden in Form von Geld, Sachleistungen und Arbeitszeit finanziert haben oder wie sie mit einem Hummelnest direkt neben dem Sandkasten umgehen. Ideen, die vielleicht von anderen Kindergärten aufgegriffen werden und dazu beitragen, dass noch viele weitere Kinder-Gärten entstehen.

Das Projekt wird im Rahmen des Bundesprogramms Biologische Vielfalt gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB).

Pressemitteilung 25.04.2017

Kinder-Garten im Kindergarten: Impulse für mehr biologische Vielfalt

Pressemitteilung lesen

  1. Pressekontakt

Pressemitteilung 14.06.2016

Bundesumweltministerin Hendricks zeichnet „Kinder-Garten“ aus

Pressemitteilung lesen

Pressemitteilung 15.05.2014

Auf die "Beete", fertig, los: Kinder-Garten-Netzwerk startet:

Pressemitteilung lesen

Immer auf dem Laufenden

Wenn Sie regelmäßig Informationen über das Projekt und rund um das Thema biologische Vielfalt im Kindergarten erhalten möchten, können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren:

Jetzt anmelden