leben.natur.vielfalt - das Bundesprogramm

Kinder-Garten im Kindergarten. Gemeinsam Vielfalt entdecken!

Workshop Ernährung

Vielfältig essen: Tolle Knollen und alte Gemüsesorten

Der Workshop richtet sich sowohl an Kitas, die in ihrer Einrichtung selbst kochen, wie auch an jene, die von einem Caterer beliefert werden. Biologische Vielfalt kann man auf unterschiedliche Art und Weise in das Verpflegungskonzept einbauen. Ob zum Frühstück, Mittagessen oder als Teil des ernährungspädagogischen Konzepts: Überall bieten sich Möglichkeiten, Vielfalt auszuprobieren und zu verkosten. So kann beispielsweise schon ein einfaches und von den Kindern gerne gegessenes Gericht, wie Kartoffeln und Quark, geschmackliche Vielfalt liefern. Weltweit kennt man rund 5.000 Kartoffelsorten, rund 170 Sorten werden in Deutschland ökologisch angebaut. Nur eine kleine Anzahl davon spielt in unserer täglichen Ernährung eine Rolle. Die blaue Elise, die rote Emmalie oder Bamberger Hörnchen bieten in Aussehen, Geschmack und Kocheigenschaften allerdings ganz neue Geschmackserlebnisse. Die „tolle Knolle“ ist deshalb ein Schwerpunktthema des Workshops. Zudem werden gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Ideen entwickelt, wie sie Kindern auf spielerische Art und Weise die Geschmacksvielfalt von heimischen, fast vergessenen Gemüsesorten, wie Pastinake, Steckrübe oder Teltower Rübchen, vermitteln können.

Die Seminarinhalte in Kürze

  • Kurze Einführung in das Thema Biodiversität

  • Was bedeutet Biodiversität in unserer täglichen Ernährung? Von samenfesten Sorten und Hybriden

  • Zu jeder Saison ein Genuss: Die geschmackliche Vielfalt alter Gemüsesorten

  • Kochpraxis zur Biodiversität: Kleine Kartoffelgerichte neu entdeckt, inklusive Rezepte und Einkaufsquellen