leben.natur.vielfalt - das Bundesprogramm

Kinder-Garten im Kindergarten. Gemeinsam Vielfalt entdecken!

  • Kindervilla „Pusteblume“ mit Lößnitzer Waldkindergarten „Waldstrolche“ - Lößnitz

„Pusteblume“ und „Waldstrolche“

Die Kindervilla „Pusteblume“ und der Lößnitzer Waldkindergarten „Waldstrolche“ liegen umgeben von Natur in der kleinen Bergstadt Lößnitz im westlichen Teil des Erzgebirges. Die Kindervilla wurde 1995 von einer Elterninitiative gegründet. In einer alten Villa inmitten eines riesigen, terrassierten Gartens mit altem Baumbestand spielen und lernen 88 Kinder im Alter von ein bis sieben Jahren. 2004 wurde ergänzend der Waldkindergarten „Waldstrolche“ mit 20 Plätzen eröffnet. 2012 kam ein neu gebautes Holzhaus mit einer Natur- und Forschergruppe zur denkmalgeschützten Villa hinzu.

Ein Garten zum Träumen

Der 7.000 Quadratmeter große Garten der Kindervilla ist terrassenförmig und parkähnlich angelegt. Mit viel Engagement und Phantasie haben Kinder, Eltern, Erzieherinnen und Erzieher das Gelände in eine farbenfrohe und naturnahe Oase verwandelt, die den Kindern viele Möglichkeiten bietet, sich selbst auszuprobieren und die Natur mit allen Sinnen zu erleben. Egal, ob die Kinder in den Sandkästen, auf dem Wasserspielplatz oder auf der Kinderbaustelle aktiv werden oder sich auf dem Naturspielplatz mit Baumhaus austoben wollen – stets wird ihnen viel zugetraut und nur dann regelnd eingegriffen, wenn es unbedingt notwendig ist. Auch Rückzugsmöglichkeiten sind vorhanden. Beispielsweise lädt eine Baumgruppe, in der im Sommer Hängematten schaukeln, zum Verweilen und Ausruhen ein.

Natur entdecken

Auch die Natur bekommt ihren Raum: Bunte Wildblumenbeete, Steinhaufen für Kriechtiere, Trockenmauern, Benjeshecken, ein Weideniglu und Weidentunnel sowie Nisthilfen für Vögel und Insekten bieten Nahrung und Unterschlupf für viele verschiedene Tiere und ermöglichen den Kindern Naturbeobachtungen aus nächster Nähe. Eine Bergwiese mit vielen einheimischen und unter Naturschutz stehenden Pflanzenarten, die traditionell mit der Sense gemäht und nur zu bestimmten Zeiten betreten werden darf, zeigt den Kindern anschaulich, wie ökologische Kreisläufe funktionieren und dass auch die Natur Zeit zur Erholung braucht.

Das Heu der Bergwiese wird an die Hasen und Meerschweinchen verfüttert, die in der „Pusteblume“ zu Hause sind. Auch hier erschließt sich ein Naturkreislauf. Im Rahmen des Netzwerk-Projekts soll das Vorhandene durch einen Naschgarten ergänzt werden.

Vom Garten auf den Teller

In der Kindervilla wird gesunde Ernährung groß geschrieben. Die Kinder sollen möglichst vielfältige Geschmäcker kennenlernen und erfahren, was sich aus den Schätzen der Natur alles zaubern lässt. Deswegen verwendet der zum Naturpädagogen ausgebildete Koch bei der Zubereitung seiner köstlichen Gerichte Kartoffeln und Tomaten aus den eigenen Beeten sowie verschiedene Kräuter, Früchte und Wildpflanzen aus dem Garten.

Auf einen Blick

  • Anzahl der Gruppen: 6

  • 28 Kinder bis zu 3 Jahren

  • 80 Kinder im Alter von 3 bis 7 Jahren

  • Öffnungszeiten: 6.00 bis 17.00 Uhr

  • Pädagogisches Konzept: Lebensbezogener Ansatz mit Schwerpunkt „Naturnahe Bildung und Erziehung“, Waldkindergarten

  • Außenfläche: 7.000 m² Garten, 500 m² Wald und externe Fläche (Waldkindergarten)

  • Download Flyer (pdf-Datei) (584.3 KB)

Kontakt

Kindervilla „Pusteblume“ mit Lößnitzer Waldkindergarten „Waldstrolche“
Siedlerweg 10
08294 Lößnitz

Telefon 03771 33328

info(at)kindervilla-pusteblume.de
www.kindervilla-pusteblume.de

Ansprechperson: Simone Vogel

Das Netzwerk auf einen Blick