leben.natur.vielfalt - das Bundesprogramm

Kinder-Garten im Kindergarten. Gemeinsam Vielfalt entdecken!

  • Kindertagesstätte „Wilde 9“ - Lengede

Kindertagesstätte „Wilde 9“

Die „Wilde 9“ gibt es schon seit 1975. Das Gebäude der Kita liegt in einem reinen Wohngebiet eines Ortsteils der Gemeinde Lengede, zentral gelegen, aber dennoch ländlich geprägt. In der Kita wird viel Wert auf Erlebnisse mit und in der Natur gelegt. Das wunderschöne große Außengelände des Naturerlebniskindergartens ist deshalb das wichtigste Bildungsinstrument. Die Idee, sich mit den Kindern gemeinsam der biologischen Vielfalt zu widmen, kam schon vor einigen Jahren auf. Jahrelange Waldwochenerlebnisse der einzelnen Gruppen und die Beobachtung der Kinder beim Spielen gaben den Ausschlag hierfür. In der Folge wurde das Kindergartengelände naturnah umgestaltet.

Vielfalt und Schönheit

Mit viel Gefühl für Raum und Natur entstand ein richtiges Naturkindergartengelände. Inzwischen kennzeichnen vielfältig bewachsene Hügel, grasige Mulden und Gräben das Gelände, und überall gibt es etwas zu entdecken. In verschiedenen Funktionsbereichen (Sand-, Rutsch/Sprung-, Schaukel-, Matschbereich, Erkundungspfade, Weidenzelt und Weidensitzplatz) spielen die Kinder in Kleingruppen. Sie sammeln eigene Erfahrungen und haben außerdem genügend Raum, um allein zu sein und sich zurückzuziehen.

Überwiegend heimische Pflanzen wachsen hier in riesiger Artenvielfalt. Alte Baumbestände sind in den Kinder-Garten integriert und spenden im Sommer Schatten. Nach und nach sind Wildblumenbeete, Kräuterbeete, Nisthilfen für allerlei Vögel und Insekten entstanden.

Kinder bewegen sich in der Natur

In der Kita „Wilde 9“ wird dem Bewegungsdrang der Kinder Raum gegeben. Alle Sinne sollen angesprochen und trainiert werden. Die Vielfalt im Naturspielgarten bietet dazu die ideale Voraussetzung. Bei allen Bewegungsabläufen wird die Grob-und Feinmotorik geübt. Unebenheiten auf den Wegen, Hügel, gepflasterte und geschotterte Wege oder Steinmauern bieten den Kindern Möglichkeiten, ihren Körper kennen und beherrschen zu lernen. In diesem Gelände können die Kinder im Spiel das Gespür für die Pflanzen- und Tierwelt entdecken und entwickeln so einen achtsamen Umgang damit. Im freien Spiel und zu allen Jahreszeiten sammeln die Kindergruppen Naturmaterialien vom Außengelände.

Eingebunden in den Tagesablauf pflegen die Kinder gemeinsam mit den Erzieherinnen ein Hochbeet. Säen und pflanzen, ernten, zubereiten und verspeisen – so lernen die Kinder, wie Lebensmittel entstehen, wie sie riechen, schmecken und sich anfühlen. Auch die Eltern werden bei Bedarf mit eingebunden und helfen punktuell bei der Pflege des Gartens mit.

Frisch und gesund

Ob beim gemeinsamen Herrichten des Frühstücks für die Kinder oder bei der täglichen Zubereitung des Obst- und Gemüsetellers – gesunde Ernährung wird in der „Wilden 9“ großgeschrieben. Und natürlich wird das, was die Kinder draußen im eigenen Hochbeet und im Garten geerntet haben, auch zusammen gegessen.

Auf einen Blick

  • Anzahl der Gruppen: 3

  • 68 Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren

  • Öffnungszeiten: 7.00 bis 16.30 Uhr

  • Pädagogisches Konzept: Naturkindergarten Außenfläche: 2.300 m² Naturspielgarten

  • Download Flyer (pdf-Datei) (569.7 KB)

Kontakt

Kindertagesstätte „Wilde 9“
Rostocker Straße 9
38268 Lengede Woltwiesche

Telefon 05344 7511

kiga.wilde9(at)freenet.de
www.lengede.de

Ansprechperson: Tanja Jansen

Das Netzwerk auf einen Blick