leben.natur.vielfalt - das Bundesprogramm

Kinder-Garten im Kindergarten. Gemeinsam Vielfalt entdecken!

  • Integrative AWO-Kindertagsstätte - Bissendorf

AWO-Kindertagesstätte Bissendorf

Die AWO-Kindertagesstätte Bissendorf besteht seit 22 Jahren. Nicht weit von Osnabrück entfernt, betreut die integrative Bewegungskindertagesstätte ca. 90 Kinder mit und ohne Behinderung. Auf einer großen Außenfläche können die Kinder das ganze Jahr über toben, rennen und ihre Umwelt erkunden. Aus dem kleinen Tümpel auf dem Gelände dringt regelmäßig das Quaken der Frösche. Wenn das Wetter zu ungemütlich wird, können die Kinder ihren Bewegungsdrang in einer Turnhalle gleich neben den Gruppenräumen ausleben.

Wildblumen in Bissendorf

Mit der Teilnahme am Projekt „Kinder-Garten im Kindergarten“ will die Kita das 6.000 Quadratmeter große Außengelände noch weiter ausgestalten. Eine kleine Gruppe naturverbundener Erzieherinnen und Erzieher plant die Aktivitäten. In einem Workshop wurde beispielsweise ein Beet mit Wildblumen angelegt. Die Kinder sind sehr gespannt darauf, was sie im Frühjahr dort alles sehen werden. So lernen sie, wie aus einem kleinen Samenkorn mit liebevoller Pflege eine große Blume wird.

Naschen erlaubt

Die Kinder sind von der Gartenarbeit begeistert und dürfen bei allen Aktivitäten mitmachen. Viele kleine Hände helfen mit viel Freude beim Umgraben oder Laubharken. Besonders beliebt ist der Naschgarten mit Johannisbeeren und Brombeeren. Aber auch im Gemüsebeet, von Apfelbäumen oder Haselnusssträuchern, können die Kinder probieren, ernten und die Lebensmittel zu leckeren Speisen verarbeiten.

Vielfalt gibt es nicht nur bei den Pflanzen. Auch verschiedene Tiere lernen die Kinder kennen, z.B. Vögel, die in den angebotenen Nisthilfen ein Zuhause gefunden haben, Regenwürmer in der Regenwurmfarm, Hühner in ihrem eigenen Gehege oder Pferde beim Spaziergang in der Umgebung. Neben dem „Kinder-Garten“-Projekt ist die Kita Bissendorf auch in den Konzepten Fit-Kid und Haus der kleinen Forscher aktiv.

Umwelt begreifen

Die Kinder sollen Pflaumen, Kirschen, Birnen und Mirabellen direkt vom Baum pflücken und essen können. Der Naschgarten wird durch Himbeersträucher ergänzt, außerdem ist ein Gewächshaus geplant. So können die Kinder auch die Entstehung von pflanzlichen Lebensmitteln erlernen und ein Bewusstsein für die Umwelt entwickeln.

Um den Kindern auch Nutztiere näher zu bringen, gibt es ein Hühnergehege. Hier erfahren die Kinder vor Ort, wo die Hühnereier herkommen. Ziel ist, dass sie ihr Umfeld mit allen Sinnen erleben und begreifen. Für die Zukunft wünscht sich die Kita Stachelbeeren, schöne Weidenhäuser und Weidentunnel.

Auf einen Blick

  • 3 Gruppen altersübergreifend bis zu 6 Jahren, davon 2 integrativ vormittags und 1 ganztags

  • je eine Nachmittagskrippe und Nachmittagsregelgruppe

  • 6 Kinder mit besonderem Förderbedarf

  • Öffnungszeiten: 7.00 bis 17.00 Uhr

  • Pädagogisches Konzept: Bewegungskindertagesstätte

  • Außenfläche: 6.000 m² Garten

  • Download Flyer (pdf-Datei) (531.9 KB)

Kontakt

Integrative AWO-Kindertagsstätte Bissendorf
Fritz-Reuter-Straße 30
49143 Bissendorf

Telefon 05402 5541

kita.bissendorf(at)awo-os.de
www.awo-os.de

Ansprechperson: Janin Werner

Das Netzwerk auf einen Blick