leben.natur.vielfalt - das Bundesprogramm

Kinder-Garten im Kindergarten. Gemeinsam Vielfalt entdecken!

  • Katholische Kindertageseinrichung Brede - Brakel

Katholische Kindertageseinrichung Brede

Die katholische Kita Brede wurde bereits im Jahr 1893 gegründet und ist damit der erste konfessionelle Kindergarten im Kreis Höxter. Von Anfang an lag ein Schwerpunkt des Leitbildes im verantwortungsvollen Umgang mit der Schöpfung. Umwelterziehung hat hier einen festen Platz. Die 2014 verliehene Auszeichnung „Faire KiTA“ zeigt, dass sich alle für Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit einsetzen. Aus diesem Grund ist es auch selbstverständlich, dass sich die Erzieherinnen und Erzieher im Bereich Naturerforschung weiterentwickeln und weiterbilden.

Spielen und Bewegen in der Natur

Die Kindertageseinrichtung versteht sich als Ort, an dem Kinder als Geschöpf und Abbild Gottes aufwachsen dürfen und ein gesundes Selbstbewusstsein entwickeln können. Ein Ort, an dem sie Freude an ihrer Umwelt erfahren und altersgemäß lernen, für diese Verantwortung zu übernehmen. Bei jedem Wetter sind die Kinder draußen: auf dem Spielplatz, im Park des Klosters oder im Wäldchen in der Nähe. Dort gibt es ein Tipi und ein Waldsofa, aus Hölzern gebaut. Alle achten gut auf die Tiere, die hier leben.

Der Spielplatz liegt geborgen im Innenhof zwischen den Gebäuden der Schulen, des Klosters und der Kita. Hier können die Kinder toben, sich hinter Büschen verstecken und sich auch zurückziehen.

Sträucher, Blumen und Kräuter

Seit einiger Zeit wächst hier eine Hainbuchenhecke, liebevoll als Labyrinth im Rahmen eines Vater- und Kind-Projekts angepflanzt. In der Mitte des Labyrinthes versteckt sich eine kleine Hütte aus Hainbuchen. Steine und Holzbaumscheiben laden zum Verweilen ein. Hier halten sich die Kinder gerne auf und sind immer wieder ins Rollenspiel vertieft.

Die Planung und Bauphase des neu angelegten Außengeländes haben die Kinder ganz intensiv erlebt. Zum Abschluss wurden gemeinsam heimische Sträucher gepflanzt und Hochbeete aufgestellt, die nun mit den Kindern gemeinsam bebaut werden. Alle sind schon gespannt, wenn im Frühjahr alles grünt und blüht. Welche Beeren werden wohl an den Sträuchern wachsen und reifen?

Mit allen Sinnen

Kinder lernen die Natur schätzen, indem sie sie beobachten und tätig erleben: Pflanzen säen bzw. setzen, pflegen und gemeinsam das Geerntete zubereiten und essen, etwa Schnittlauchbrote und Radieschen aus dem eigenen Garten – lecker! Es gehört daher zum Alltag in der Kita, den kleinen Nutzgarten mit seinen Beeten zu pflegen und die Ernte gemeinsam zu verwerten. Hier können die Kinder Kräuter, Obst und Gemüse kennenlernen, ihr Wachstum beobachten und mit allen Sinnen wahrnehmen. Auch Anfassen und Naschen sind erlaubt. Im Herbst haben alle zusammen viel Freude bei der Kartoffelernte.

Auf einen Blick

  • Anzahl der Gruppen: 4

  • 10 Kinder im Alter bis zu 3 Jahren

  • 70 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren

  • Öffnungszeiten: 7.15 bis 16.15 Uhr

  • Pädagogisches Konzept: Leitbild der Armen Schulschwestern

  • Außenfläche: 1.717 m² Spielplatz plus externe Fläche ca. 10.000 m²

  • Download Flyer (pdf-Datei) (518.9 KB)

Kontakt

Katholische Kindertageseinrichung Brede „Familienzentrum NRW“
Im Winkel 24
33034 Brakel

Telefon 05272 603208

info(at)kath-familienzentrum-brede.de
www.kath-familienzentrum-brede.de

Ansprechperson: Sr. Veronika Amrhein

Das Netzwerk auf einen Blick