leben.natur.vielfalt - das Bundesprogramm

Kinder-Garten im Kindergarten. Gemeinsam Vielfalt entdecken!

  • Städtisches Familienzentrum Holthausen - Hattingen

Städtisches Familienzentrum Holthausen

Am Rande der Innenstadt von Hattingen im Ennepe-Ruhr-Kreis liegt das städtische Familienzentrum Holthausen. Seit 1995 bietet die Einrichtung Platz für mittlerweile gut 80 Kinder im Alter von vier Monaten bis zum Schuleintritt. Seit 2008 ist der Kindergarten als Familienzentrum zertifiziert. Der situationsorientierte Bewegungsansatz bildet die pädagogische Grundlage des täglichen Miteinanders. Die ganzheitliche Entwicklung der Kinder steht dabei im Mittelpunkt. Somit werden die Eltern gezielt bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützt. Durch die Zusammenarbeit mit vielen unterschiedlichen Institutionen gibt es außerdem ein breites Angebot für den Sozialraum.

Die Natur hautnah erleben

Bei spannenden Projekten und Ausflügen lernen die Kinder im Familienzentrum Holthausen jeden Tag neu, dass Lebewesen und Lebensräume auf einzigartige Weise unterschiedlich sind. Gemeinsam mit den Erzieherinnen und Erziehern besuchen die Gruppen beispielsweise den örtlichen Imkerverein. Dort erfahren sie, wie die fleißigen Bienen Blütennektar sammeln und dürfen später beim Honig schleudern dabei sein. Einmal im Monat geht es in den städtischen Naturgarten, um zu sehen, wie die Pflanzen dort wachsen und gedeihen. In der Apfelwoche ernten alle zusammen das reife Obst von den eigenen Bäumen und verarbeiten die Äpfel zu Saft und Mus. Über das Jahr hinweg werden die Bäume gepflegt. So erleben die Kinder den Lauf der Jahreszeiten und nehmen selbst aktiv daran teil.

Kleine Entdecker ganz groß!

Auf dem weitläufigen Außenbereich des Familienzentrums gibt es viel zu sehen und zu entdecken. Käfer, Bienen und Hummeln tummeln sich im Insektenhaus und schwirren über den bunten Blumenwiesen. Im Naschgarten werden immer eifrige Gärtner gebraucht, die mithelfen. Beim Säen und Gießen, beim Hegen und Pflegen der kleinen und großen Pflanzen sind alle gern dabei. Die Kleinen beobachten die Vögel, die in den selbstgebauten Nistkästen brüten und die Regenwürmer in der Regenwurmfarm. Mit viel Spaß am Experimentieren können sich alle im Garten nach Herzenslust austoben. Die Kinder sind bei jedem Wetter an der frischen Luft. So entdecken sie immer wieder neue Verstecke und erlangen Wissen darüber, wofür wir die Natur brauchen und warum ihre Vielfalt so wertvoll ist.

Gesunde Ernährung von Anfang an

Bei der Zubereitung von Frühstück und Mittagessen helfen die Kinder mit Begeisterung mit. Sie schnippeln, backen oder kochen und nutzen dabei gerne die Schätze aus dem eigenen Garten. Die Kräuter für das besonders beliebte frische Brot mit Kräuterbutter kommen aus dem eigenen Naschgarten. Auch die leckeren Äpfel leuchten in schönen Farben auf den Tellern neben anderem Obst und Gemüse.

Gesundes Essen selbst zuzubereiten ist nicht schwer und schmeckt herrlich. Das lernen die Kleinen im Familienzentrum Holthausen schon früh. So werden sie für eine nachhaltige und vollwertige Ernährung sensibilisiert. Außerdem erkennen sie, wo Lebensmittel herkommen und, dass Essen wertvoll ist. Ein bunter Teller voller Vitamine, der allen schmeckt und Kraft gibt!

Auf einen Blick

  • Anzahl der Gruppen: 4

  • 19 Kinder im Alter von vier Monaten bis zu 3 Jahren

  • 61 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren

  • Öffnungszeiten: 7.00 bis 17.00 Uhr

  • Pädagogisches Konzept: situationsorientierter Bewegungsansatz

  • Außenfläche: 1.600 m²

  • Download Flyer (pdf-Datei) (495.0 KB)

Kontakt

Städtisches Familienzentrum Holthausen
Lehmkuhle 1
45527 Hattingen

Telefon 02324 67988

kita-lehmkuhle(at)hattingen.de

Ansprechperson: Andrea Tiggelbeck-Glaser

Das Netzwerk auf einen Blick