leben.natur.vielfalt - das Bundesprogramm

Kinder-Garten im Kindergarten. Gemeinsam Vielfalt entdecken!

  • Katholischer Kindergarten St. Antonius - Haltern

Katholischer Kindergarten St. Antonius

Die pädagogische Arbeit des Katholischen Kindergartens St. Antonius basiert auf dem Situationsansatz. 45 Kinder finden in dieser Einrichtung die Möglichkeit, ihre Kreativität zu entfalten und soziale Kompetenzen zu erlernen. Von der Katholischen Kirchengemeinde St. Sixtus getragen, steht der verantwortliche Umgang mit der Schöpfung im Mittelpunkt der Arbeit. In zwei Gruppen aufgeteilt werden Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren von Fachkräften darin unterstützt und begleitet, sich zu eigenverantwortlichen Persönlichkeiten zu entwickeln. An erster Stelle steht im Katholischen Kindergarten St. Antonius immer das Wohl der Kinder.

Naturschutz aus Liebe

Kinder lieben die Natur, verlieren jedoch zunehmend wertvolles Wissen über die natürlichen Zusammenhänge. Im Katholischen Kindergarten St. Antonius können die Kinder ihre eigenen Erfahrungen sammeln und sind mit Eifer und Begeisterung dabei, wenn sie Neues entdecken und Vertrautes verinnerlichen.

Im Außengelände beobachten die Kleinen die Vögel, die durch Nisthilfen angelockt werden. Sie erleben, wie aus kleinen Samen zarte Pflanzen keimen, lauschen dem Summen im Insektenhotel und erforschen die farbige Blütenpracht in der Wildblumenwiese. Die ländliche Umgebung bietet zusätzlich Erfahrungs- und Lernfelder. Der Besuch auf dem benachbarten Bauernhof, ein Ausflug in den Wald oder den Wildpark bringen Freude an der lebendigen Vielfalt im Freien. So entfaltet sich auf spielerische Weise die Liebe zur Natur, die von den Kindern bewahrt und erhalten werden will.

Säen – Keimen – Wachsen – Ernten

Im angelegten Hochbeet verfolgen die Kinder mit Spannung, wie aus den Samen langsam ein grünes Pflänzchen heranwächst. Sie erwarten die knackig frische Ernte mit Freude und werden von den gesunden Köstlichkeiten belohnt. Süße Erdbeeren aus dem Garten und frisches Obst von den Bäumen sind sehr beliebt. Die Krabbeltiere, Käfer, Würmer und Schnecken finden im Totholz ein Zuhause, das die Kinder gerne aufsuchen, um auch die kleinsten Mitgeschöpfe der Natur zu beobachten. Würzige und erfrischende Gerüche liegen in der Nähe der Kräuterschnecke in der Luft. Auch die Eule hat sich hier angesiedelt. Die Kinder lernen diesen Lebensraum kennen und sind fasziniert von den Tieren und den Spuren, die sie im Wald hinterlassen.

Gesundes aus der Natur

Die in der direkten Umgebung wachsenden Pflanzen lernen die Kinder als selbstangebaute Nahrung schätzen. Gemeinsam ernten sie die Gaben aus der Natur und lernen den Geschmack der gesunden Gartenfrüchte kennen. Die Kinder erleben den Garten mit allen Sinnen und begreifen auf spielerische Weise die Zusammenhänge in der Natur. Durch eigenes Handeln und Erfassen eignen sie sich wertvolles Wissen an und erfahren ihre Umwelt ganz bewusst.

Auf einen Blick

  • Anzahl der Gruppen: 2

  • 10 Kinder im Alter bis zu 3 Jahren

  • 35 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren

  • Öffnungszeiten: ab 7.30 Uhr, die Abholzeiten variieren

  • Pädagogisches Konzept: Situationsansatz, Umweltpädagogik

  • Außenfläche: 1.000 m² Garten und Spielplatz in der Nähe

  • Download Flyer (pdf-Datei) (527.1 KB)

Kontakt

Katholischer Kindergarten St. Antonius
Antoniusstraße 20
45721 Haltern am See

Telefon 02364 3247

kita.stantonius-lavesum(at)bistum-muenster.de

Ansprechperson: Andrea Völkering

Das Netzwerk auf einen Blick