leben.natur.vielfalt - das Bundesprogramm

Kinder-Garten im Kindergarten. Gemeinsam Vielfalt entdecken!

  • Kindertagesstätte Luna - Unna

Kindertagesstätte Luna

Die Kindertagesstätte Luna ist in den 1980er Jahren als Teil einer Familienbildungsstätte für Frauen aus sozial schwachen Familien im nordrhein-westfälischen Unna entstanden. Träger der Kita ist der Verein Selbsthilfe e. V., der seit 2003 der Diakonie Ruhr-Hellweg e. V. angehört. Anfang der 1990er Jahre wurde das Angebot der Einrichtung von einer Kindergartengruppe auf zwei Gruppen erweitert. Seit März 2013 betreut die Kita 65 Kinder im Alter von zwei Jahren bis zum Schuleintritt. Der Name Luna – „aLle Unter eiNem DAch“ – bedeutet: Egal woher jemand stammt, welche Besonderheiten ihn ausmachen – hier leben alle Menschen zusammen und sind füreinander da.

Die Natur schätzen lernen

Die Vision der Kindertagesstätte Luna ist es, den Kindern einen respektvollen Umgang mit der Natur zu vermitteln. Die Neugier der kleinen Forscherinnen und Forscher wird gefördert und gemeinsam erkunden sie den Kinder-Garten. Die Kinder pflegen den Teich und versorgen die Vögel mit Futter. Sie schützen die Lebensräume von Tieren und Pflanzen und begreifen so die natürlichen Zusammenhänge auf spielerische Weise. Dabei geht es nicht allein darum, Interesse und Freude an der Natur zu wecken. Ebenso soll eine Grundlage für ökologisch sinnvolles Handeln, Verhalten und Entscheiden gelegt werden. Die Kita Luna gibt den Kindern die Möglichkeit, sich mit der Natur auseinanderzusetzen – eine Grundlage für einen verantwortungsvollen Umgang mit Pflanzen, Tieren und Mitmenschen.

Der Kinder-Garten

Rund um das Vogelhaus und im Teich gibt es zu jeder Jahreszeit etwas Spannendes zu beobachten. Zwischen bunten Wildblumen entdecken die Kinder Bienen und Käfer. Im Sinnesbeet riechen und schmecken sie duftende Kräuter oder ertasten zarte und raue Blätter. Weiden-Tipis laden zum Verstecken und Träumen ein. Gemeinsam werden die Hochbeete gepflegt: Die Kinder kümmern sich um den Kompost, füllen ihn in die Beete, säen, pflegen und beobachten die Pflanzen beim Wachsen. Auch die Eltern sind bei regelmäßigen Gartentagen gefragt. Groß und Klein machen sich dann gemeinsam für biologische Vielfalt stark.

Gesunde Ernährung

Eine bewusste Ernährung mit frischen und gesunden Lebensmitteln steht in der Kindertagesstätte Luna täglich im Fokus. Es wird gemeinsam gekocht und gegessen. Die kleinen Gärtnerinnen und Gärtner ernten Spinat, Bohnen, Rote Beete, Blumenkohl, Kräuter und Früchte. Die Ernte verarbeiten sie zu leckeren Mahlzeiten. So erfahren die Kinder, woher natürliche Lebensmittel kommen und was für den eigenen Körper gesund ist. Auch die Eltern erleben beim gemeinsamen Kochen und Essen, wie anregend und gesund Vielfalt auf dem Teller ist.

Auf einen Blick

  • Anzahl der Gruppen: 3

  • 12 Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren

  • 53 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren

  • 3 Kinder mit besonderem Förderbedarf

  • Öffnungszeiten: 7.00 bis 16.00 Uhr

  • Pädagogisches Konzept: Naturkindergarten, Schwerpunktkita Sprache und Integration, Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung

  • Außenfläche: 900 m² naturnaher Spielplatz und Garten

  • Download Flyer (pdf-Datei) (508.6 KB)

Kontakt

Kindertagesstätte Luna
Heinrichstraße 1-3
59425 Unna

Telefon 02303 62926

cparlak(at)diakonie-ruhr-hellweg.de
www.diakonie-ruhr-hellweg.de

Ansprechperson: Claudia Parlak

Das Netzwerk auf einen Blick