leben.natur.vielfalt - das Bundesprogramm

Kinder-Garten im Kindergarten. Gemeinsam Vielfalt entdecken!

  • Katholischer Kindergarten Maria Frieden - Geseke

Katholischer Kindergarten Maria Frieden

Der Kindergarten Maria Frieden liegt im Süden der Stadt Geseke in Nordrhein-Westfalen. Das Gebäude befindet sich in unmittelbarer Nähe der Marienkirche und des Schulzentrums Süd. 2011 wurde die Einrichtung renoviert und für die Aufnahme Unterdreijähriger gerüstet. Vier Gruppen finden in dem großzügig angelegten Gebäude mit hellen Gruppenräumen eine harmonische, vertrauensvolle Atmosphäre zum gemeinsamen Wachsen und Spielen. Das pädagogische Konzept des Kindergartens orientiert sich an den christlichen Werten und sieht das Kind als aktives, sich selbst bildendes Individuum. Besonders wichtig ist hierfür auch die partnerschaftliche Begleitung und Beratung der Erziehungsberechtigten und Familien.

Hand in Hand Natur erleben

Das Erfahrungsfeld „Natur“ ist gerade für Kinder besonders wichtig. Auf Ausflügen lernen die Kleinen den Wald genau kennen und finden schöne Naturschätze: Ein schillernder Käfer versteckt sich im Unterholz, die Vögel zwitschern in den Baumkronen. Beim Besuch auf dem Bauernhof oder beim Gärtner werden die Neugierde und das Interesse an der Vielfalt der Natur geweckt. Auch auf dem schönen Außengelände des Kindergartens können die Kleinen ihre Umwelt mit allen Sinnen erkunden.

Der Buchheckentunnel ist ein zauberhaftes Versteck. Auf der Ritterburg, auf Schaukeln und Klettergeräten üben die Kinder grundlegende Bewegungsabläufe. Spielmulden mit diversen Inhalten wie Sand und Kies laden zum Toben ein. Die Wildblumenwiese ist ein Zuhause vieler Krabbelfreunde, die unter der Lupe genau beobachtet werden. Im Insektenhaus finden Wildbienen und Käfer einen Unterschlupf.

Vielfalt im eigenen Garten

Das Beobachten eigener Obst- und Gemüsepflanzen vom Keimen bis zur reifen Frucht ist für viele Kinder ein unglaubliches Erlebnis. Bei der Pflege des eigenen Hochbeetes werden immer eifrige kleine Hände gebraucht. Säen, Pflanzen, Gießen – stets gibt es etwas zu tun. Gemeinsam mit den Erzieherinnen pflanzen die Kinder Obststräucher an und bauen ein Kräuterregal aus Paletten. Durch die Mitgestaltung und das Ausprobieren lernen sie Zusammenhänge und Kreisläufe der Natur kennen. Sie übernehmen Verantwortung für die Pflanzen und bauen eine ganz eigene Beziehung zu ihrer Umwelt auf.-

Ein bunter Teller voller Vitamine

Mit Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten setzt man die besten Voraussetzungen für einen bewussten Umgang mit Lebensmitteln. Das ist im Kindesalter besonders wichtig, denn gesunde Ernährung spielt in diesem Lebensabschnitt eine prägende Rolle. Wenn Obst und Gemüse reif sind, helfen alle bei der Ernte mit. Die Kleinen schnippeln rote Tomaten für einen frischen Salat. Sie schmecken: Johannisbeeren sind sehr sauer, die Erdbeeren hingegen traumhaft süß. Die Kinder lernen, wie man aus selbst geernteten Kräutern leckeren Quark für das Frühstück macht und sie erkennen: Vielfalt aus der Natur ist gesund und schmeckt!

Auf einen Blick

  • Anzahl der Gruppen: 4

  • 14 Kinder im Alter bis zu 3 Jahren

  • 66 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren

  • 1-2 Plätze für Kinder mit besonderem Förderbedarf

  • Öffnungszeiten: 7.00 bis 16.30 Uhr

  • Pädagogisches Konzept: Situationsansatz, Natur-Kindergarten, Literatur-Kindergarten

  • Außenfläche: 800 m² Garten

  • Download Flyer (pdf-Datei) (554.0 KB)

Kontakt

Katholischer Kindergarten Maria Frieden
Schneidweg 9
59590 Geseke

Telefon 02942 8658

maria-frieden-geseke(at)kath-kitas-hellweg.de
www.kita-maria-frieden-geseke.de

Ansprechperson: Katharina Günther

Das Netzwerk auf einen Blick