leben.natur.vielfalt - das Bundesprogramm

Kinder-Garten im Kindergarten. Gemeinsam Vielfalt entdecken!

  • Kindergarten Mater Christi - Altstädten

Kindergarten Mater Christi

Der Kindergarten Mater Christi in Altstädten im Allgäu verbindet Tradition und Moderne. Im Jahr 1923 gegründet, zeichnet er sich aktuell durch helle, ansprechende und gut ausgestattete Räumlichkeiten aus. In der Einrichtung werden bis zu 55 Kinder in zwei Gruppen betreut, gebildet und gefördert. Im katholischen Kindergarten spielt die christliche Erziehung der Kinder eine wichtige Rolle. Schon früh lernen sie die Achtung vor dem Leben und der Schöpfung. Die Erzieherinnen und Erzieher vermitteln ihnen diese Werte, etwa durch eine Vielzahl an Naturerfahrungen.

Mit allen Sinnen erleben

Umweltbildung hat in der Einrichtung einen hohen Stellenwert. Seit Jahren werden Wald- und Wiesenwochen angeboten. Hier steht vor allem das aktive und positive Erleben mit allen Sinnen im Vordergrund. Ergänzend dazu finden regelmäßig Exkursionen und Wanderungen statt. Hierbei können die Kinder Naturvorgänge direkt beobachten, ein Grundwissen über biologische Abläufe erwerben, sich mit dem Wetter und den Jahreszeiten auseinandersetzen und die Natur als Erholungsraum erleben.

Beobachtungen im Garten

Alle Kinder lieben den großen Garten. Bei jedem Wetter spielen und „werkeln“ sie dort. Betreuungspersonen und Kinder pflegen gemeinsam Wildblumen-, Kräuter- und Hochbeete. Ein reicher Bestand an Birke, Ahorn und Weide lädt zum Spielen und Entdecken ein. Am Insektenhaus und in den Nisthilfen krabbelt und zwitschert es. Dort gibt es immer etwas zu beobachten.

Vielfalt, das heißt für die Menschen aus dem Kindergarten Mater Christi: „Leben und leben lassen“. Zum achtsamen Umgang mit der Umwelt gehört auch das verantwortungsvolle Verhältnis zu Ressourcen. Ein Thema, das beispielsweise in Projekten rundum beleuchtet wird.

Leckere Beeren naschen

Im Kindergarten Mater Christi spielt auch die Ernährung eine wichtige Rolle. In der eigenen Küche können die Kinder aus dem selbst geernteten Gemüse Suppe und Eintopf kochen. Das Streuobst, das die Kinder bei ihren Ausflügen sammeln, wird zu Apfelsaft, Kompott und Marmelade verarbeitet. Die meisten Him- und Brombeeren aus dem Garten wandern gleich in die kleinen Münder. Aus dem Rest zaubern die Kinder zum Beispiel einen köstlichen Nachtisch. Selbst gesammelte, gehackte Nüsse, können bei Bedarf als „Sahnehäubchen“ dienen. Dazu gibt’s Kräutertee aus dem eigenen Beet.

Auf einen Blick

  • Anzahl der Gruppen: 2

  • 55 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren

  • Öffnungszeiten: Mo bis Fr 7.30 bis 13.30 Uhr, Di und Do bis 16.30 Uhr

  • Pädagogisches Konzept: Erziehung zu selbständigem Handeln, Umweltbildung

  • Außenfläche: 500 m² Garten, Wald und Wiese in der Umgebung

  • Download Flyer (pdf-Datei) (518.5 KB)

Kontakt

Kindergarten Mater Christi
Alemannenweg 6
87527 Altstädten

Telefon 08321 81918

kita.materchristi.altstaedten(at)bistum-augsburg.de
www.pfarrei-altstaedten.de/kindergarten

Ansprechperson: Christine Wirth

Kita pflanzt Streuobstwanderweg

Das Netzwerk auf einen Blick