leben.natur.vielfalt - das Bundesprogramm

Kinder-Garten im Kindergarten. Gemeinsam Vielfalt entdecken!

  • Kinderhaus Kita Glonn

Kinderhaus Kita Glonn

Idyllisch liegt die Marktgemeinde Glonn zwischen München und Rosenheim. Die 2001 aus einer Hortgruppe hervorgegangene Kita hat sich bis heute zu einem großen Kinderhaus entwickelt. 200 Kinder gehen hier mittlerweile ein und aus. Der Verein entwickelte sich aus einer Elterninitiative, Mitarbeit und Teilnahme der Eltern sind selbstverständlich. Mitten im Dorf, direkt gegenüber von Schule und Sportplätzen, gehört die Kita Glonn zum Alltag der Menschen fest dazu. Ihr Konzept richtet sich am Leben und den Interessen der Kinder aus. Dabei ist Umweltbildung in allem ein wichtiger Bestandteil.

Natur als Glück und Verpflichtung

Die Natur von Glonn und seiner Umgebung bietet mit ihrer schönen Landschaft, mit Bächen, Seen und Wäldern einen unschätzbaren Wert. In einer solchen Landschaft zu leben ist für alle in der Kita nicht nur Glück, sondern auch Verpflichtung. Die Natur wird wertgeschätzt und soll ebenso geschützt und bewahrt werden.

Im Jahr 2011 konnte der Neubau der Kita mitten im Klostergarten mit altem Baumbestand verwirklicht werden. Die Kinder sind bei jedem Wetter gerne draußen, denn Bewegung und das Erleben der Natur sind für ihre Entwicklung wichtig. Der Außenbereich bietet Raum zum Toben, Spielen und miteinander Spaß haben wie auch dafür, die Pflanzen und Tiere in der Natur kennenzulernen.

Pflanzen und Tiere wertschätzen

Kinder lernen die Natur wertschätzen, wenn sie Tiere, Pflanzen und die Gaben der Natur erleben können. Das ganze Jahr hindurch sind die Kinder darum in der Natur unterwegs. Es gibt viel zu entdecken, ob bei Waldführungen mit dem Förster, im Wildpark oder auf dem Bauernhof. Eine Wanderung zum Ursprung der Glonn, dem Bach, der dem Ort den Namen gibt, macht allen Kindern stets viel Freude. Sie lieben Spiele im Wald und am Wasser, „Spielzeug“ wird hier nicht gebraucht.

Richtig aktiv sind die Kinder auch im eigenen Garten der Kita. Das kleine Kräuterbeet wird gepflegt und dem neu eingesäten Rasen beim Wachsen zugeschaut. Im Garten wachsen viele verschiedene heimische Beerensträucher, sodass die Kinder auch deren Sortenvielfalt kennenlernen können. Dabei ist Naschen selbstverständlich erlaubt! Sowohl Kindergarten wie auch Hort erhielten bereits die Öko-Kids Auszeichnung des bayerischen Staatsministeriums!

Lecker essen durch das Jahr

Allen in der Kita liegt die gesunde Ernährung der Kinder besonders am Herzen. Saisonale und regionale Lebensmittel kommen auf den Tisch, täglich wird frisch vor Ort in den eigenen Küchen gekocht. Bei der Zubereitung packen die Kleinen in der Küche gerne mit an. Mit Kräutern aus dem Garten oder selbst geerntetem Obst werden leckere Speisen verarbeitet. Manchmal ist die Kräuterexpertin zu Besuch, dann macht es doppelt so viel Spaß. Und beim gesunden Frühstück schmeckt die selbstgemachte Marmelade einfach am besten.

Auf einen Blick

  • Anzahl der Gruppen: 8

  • 200 Kinder im Alter von 2,5 bis 14 Jahren

  • Inklusive Einrichtung

  • Öffnungszeiten: Kindergarten 7.30 bis 17.00 Uhr, Freitag bis 16.00 Uhr; Hort: ab Schulschluss bis 18.00 Uhr, Freitag bis 17.00 Uhr; Hort in den Ferien: 7.30 bis 17.00 Uhr (auch Gastkinder)

  • Pädagogisches Konzept: Situativer Ansatz

  • Außenfläche: 600 m² ehem. Klostergarten mit Spielgeräten, dazu ehem. Parkplatz mit Spielgeräten, naturnaher Außenspielplatz

  • Download Flyer (pdf-Datei) (523.4 KB)

Kontakt

Kita Glonn
Klosterweg 7
85625 Glonn

Telefon 08093 904144

hort(at)kijufa.de
www.kijufa.de

Ansprechperson: Claudia Siedle-Ruane

Das Netzwerk auf einen Blick