leben.natur.vielfalt - das Bundesprogramm

Kinder-Garten im Kindergarten. Gemeinsam Vielfalt entdecken!

  • Telos Kinderhaus - Utting

Telos Kinderhaus

Gegründet wurde das Telos Kinderhaus 1997 zunächst als kleine private Einrichtung. Nach mehreren verschiedenen Stätten bezog das Kinderhaus 2010 den von der Gemeinde Utting finanzierten Neubau in Passiv-Energie-Bauweise. Das Kinderhaus liegt nun am Rand von Utting, umgeben von Wiesen und ganz in der Nähe des Ammersees. Hier spielen und leben 15 Kinder im Alter bis zu drei Jahren und 25 Kindergartenkinder unter einem Dach. Ein bewährtes Team betreut die Kleinen liebevoll und mit großem Einfühlungsvermögen.

Umwelt erleben und schützen

Umweltbewusstsein und Umweltschutz sind in der Ermutigungspädagogik tief verankert. Kinder, Betreuende und Eltern achten gemeinsam darauf, wie sie die Natur wertschätzen und erhalten können. Im Eingangsbereich des Kinderhauses werden alle von einer großen Tafel begrüßt: „Mutter Erde ist schützenswert”. Hier ist Platz für Ideen in Sachen Umweltschutz, die die Kinder bereits umsetzen oder sich vorgenommen haben: Altpapier als Malpapier verwenden, das Licht ausschalten, wenn es hell ist, zum Händeabtrocknen nur ein Papierhandtuch nehmen oder im Garten eigenes Gemüse pflanzen. Natürlich gehört dazu, die Natur auf dem Kinderhausgelände und außerhalb zu entdecken und zu bestaunen. Die Kinder freuen sich an der Vielfalt und ihren Gaben. Sie erleben es als selbstverständlich, ihr zurückzugeben, was sie braucht: Schutz, Rücksicht und Pflege.

Natur erleben mit allen Sinnen

Im Telos Kinderhaus wissen alle, dass Natur lebt und eine gleichwertige Partnerin ist, die unsere ermutigende Zuwendung braucht. Dies erleben die Kinder im Garten beim Säen und Pflanzen auf den Beeten, beim Ernten und bei der gemeinsamen Verarbeitung von Obst und Gemüse. Auch im Spielgarten gibt es viel zu entdecken. Vogelhäuschen und ein Insektenhotel laden zum Beobachten ein, im Frühling lockt ein Tulpen-Labyrinth. Viele Blumentöpfe und -kästen sowie kleine Gemüsebeete beherbergen Pflanzen aller Arten. Seit 2014 wächst nach und nach ein Stückchen Naturwiese. Bunte Wildblumen locken hier Schmetterlinge, Bienen und Käfer an. So wird der Kinder-Garten ein Platz für Vielfalt. Die Kinder sind oft unterwegs. Regelmäßige Waldtage gehören genauso zum Programm wie Ausflüge zum nahen Bauernhof mit Ponys und Esel oder zum See. Und auch die Schafe auf der Uttinger Streuobstwiese, die dort als „lebendige Rasenmäher“ beschäftigt sind, bekommen Besuch von den Kindern.

Kochen und Essen

Die Köchin des Kinderhauses verwendet Gemüse und Obst aus dem Garten, das die Kinder selbst anbauen und bereitet daraus leckere Mahlzeiten. Immer wird frisch gekocht, sehr schmackhaft, abwechslungsreich und gesund. Weil die eigene Ernte natürlich nicht ausreicht, werden biologisches und saisonales Gemüse und Obst aus der Region zugekauft. Mindestens einmal pro Woche steht dann auch für die Kinder Kochen auf dem Angebotsplan – und sie lieben es!

Auf einen Blick

  • Anzahl der halboffenen Gruppen: 2

  • 15 Kinder im Alter bis zu 3 Jahren

  • 25 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren

  • 2 Integrationsplätze

  • Öffnungszeiten: 7.00 bis 17.30 Uhr

  • Pädagogisches Konzept: Ermutigungspädagogik

  • Außenfläche: 1.300 m² Garten

  • Download Flyer (pdf-Datei) (469.1 KB)

Kontakt

Telos Kinderhaus
Steinreiß 1
86919 Utting

Telefon 08806 957669

info(at)telos-kinderhaus.de
www.telos-kinderhaus.de

Ansprechperson: Veronika Seiler

Das Netzwerk auf einen Blick