leben.natur.vielfalt - das Bundesprogramm

Kinder-Garten im Kindergarten. Gemeinsam Vielfalt entdecken!

  • Waldorfkindergarten Loheland - Künzell

Waldorf-Kindergarten Loheland

In die schöne Umgebung Lohelands eingebettet liegt der gleichnamige Waldorfkindergarten. Er ist Teil der Loheland-Stiftung, einem gemeinnützigen Bildungsträger, und befindet sich auf ihrem Gelände inmitten wunderschöner Natur. Diese Umgebung bietet ideale Voraussetzungen für viel Spiel und Spaß an der frischen Luft und eine intensive Wahrnehmung der Natur. Liebevoll gestaltete Tages- und Jahresrhythmen begleiten die Kinder beim Wachsen und Begreifen der Natur und ihren Zusammenhängen. Das ganzheitliche Erziehungskonzept der Waldorfpädagogik unterstützt eine gesunde Entwicklung. 2015 feiert der Kindergarten bereits sein 30-jähriges Bestehen.

Raum für liebevolle Entwicklung

Die laute und immer schneller werdende Welt macht es oft schwer, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und Achtsamkeit zu lernen. Die Erzieherinnen und Erzieher des Waldorfkindergartens Loheland versuchen, den Kindern die Natur in all ihren Facetten näher zu bringen. Auf dem eigenen Bauernhof lernen die Kinder viele Tiere genauer kennen und können sie streicheln. Im Projekt „Schafe“ pflegen die Kleinen gemeinsam mit den Eltern hofeigene Schafe. So kann jedes Kind bereits ganz früh anfangen, die Natur und ihre Vielfalt zu erleben. Mit den Augen sehen sie im Jahresrhythmus Mutter Erde beim Erwachen und Erschaffen zu und wirken auch selbst dabei mit. Mit den Ohren lauschen sie den verschiedenen Vögeln, die zu jeder Jahreszeit anders und wunderschön singen.

Vielfalt erleben

Spaziergänge im Wald sind für den Loheländer Kindergarten Teil des täglichen Lebens. Im natürlichen und ursprünglichen Umfeld des Waldgebietes kann man Tiere beobachten und die Schätze der Natur achten lernen. Dazu gehört es auch, selbst schöpferisch tätig zu werden. Das geht am besten beim Gestalten des eigenen Gartens. Die Kleinen legen Blumenbeete an und pflegen sie. In der Kräuterspirale gedeihen bereits viele leckere und gesunde Kräuter. Für die Krabbelfreunde der Natur bieten Nisthilfen und ein Insektenhaus Unterschlupf. Auch der Teich im Garten ist Heimat für allerlei Insekten und kleine Tiere, denn sie sind eine wichtige Grundlage für ökologische Vielfalt.

Gemeinsam biodynamisch essen

Für jeden Gärtner und jede Gärtnerin ist die wohl schönste Zeit die Ernte, denn nun kann er endlich kosten, was die Natur mit seiner Hilfe produziert hat. Die Karotten aus dem eigenen Beet schmecken den Kindern besonders gut, denn sie haben sie eifrig gegossen und konnten ihnen beim Wachsen zusehen. Und weil essen verbindet, bereiten die Erzieherinnen und Erzieher gemeinsam mit den Kindern täglich das Frühstück aus frischen Vollwertprodukten zu. Im eigenen Lehmofen wird leckeres Brot gebacken, das die Kinder dann noch warm und duftend in den Händen halten. Mit frischen, eigenen Kräutern und Butter schmeckt es natürlich köstlich.

Auf einen Blick

  • Anzahl der Gruppen: 3

  • 65 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren

  • Öffnungszeiten: 7.30 bis 17.00 Uhr

  • Pädagogisches Konzept: Waldorfpädagogik

  • Außenfläche: 950 m² Garten (plus Gelände der Stiftung)

  • Download Flyer (pdf-Datei) (550.2 KB)

Kontakt

Waldorf-Kindergarten Loheland
Loheland
36093 Künzell

Telefon 0661 39230

kindergarten(at)loheland.de
www.loheland.de

Ansprechperson: Anna Halbig

Das Netzwerk auf einen Blick