leben.natur.vielfalt - das Bundesprogramm

Kinder-Garten im Kindergarten. Gemeinsam Vielfalt entdecken!

  • Kinderhaus Freche Spatzen - Hofheim

Kinderhaus Freche Spatzen

Das Kinderhaus Freche Spatzen in Hofheim, nahe Frankfurt am Main, gibt es seit 2012. Es ist relativ klein und überschaubar. Hier werden 45 Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt in drei Gruppen mit jeweils 15 Kindern gemeinsam betreut. Die Altersmischung bietet den Kindern vielseitige Lern- und Erfahrungsmöglichkeiten. So können sie bis zum Schuleintritt in ihrer vertrauten Gruppe bleiben und haben konstante Bezugs- und Begleitpersonen. Die Natur zu erleben und die Interaktion mit ihrer Umwelt spielen im täglichen Kindergartenalltag eine bedeutsame Rolle.

Jeden Tag raus an die frische Luft

Im Kinderhaus ist es fast selbstverständlich, mindestens einmal am Tag auf umliegende Spielplätze zu gehen oder in Wald und Feld die Natur zu entdecken. Der circa ein Kilometer entfernte Schrebergarten steht mehrmals pro Woche auf dem Ausflugsprogramm. Hier können die Kinder klettern, toben und sich verstecken.

Die vielfältige Geländestruktur und die artenreiche Bepflanzung mit heimischen Wildblumen, Obst und Beeren sind anschaulich und naturnah gestaltet. Regelmäßige Wald- und Gartenwochen sind fester Bestandteil des Kinderhausjahres. Im Sommer verbringen die Kinder zusätzlich jeden Freitag komplett im Garten.

Natur schützen

In dieser Umgebung haben die Kinder die Möglichkeit, sich früh mit ihrer Umwelt und deren Einzigartigkeit, aber auch mit der immer größer werdenden Belastung durch den Menschen auseinanderzusetzen. Die Erzieherinnen und Erzieher leben den Kindern im Alltag vor, wie man tagtäglich der eigenen Umwelt einen Schritt entgegen kommt. Sie zeigen den Kleinen, wie vielfältig die Früchte der Natur schmecken und wie sie beispielsweise in Form von Marmelade und Apfelmus für den Winter konserviert werden können.

Gesunde Ernährung

Ein zentraler Punkt der Pädagogik im Kinderhaus Freche Spatzen ist eine gesunde Ernährung. Nicht nur die Nahrungsaufnahme soll bewusst erlebt werden, sondern auch die Nahrungszubereitung. Alle Mahlzeiten werden daher in der Gruppe als gemeinsames Erlebnis gestaltet. Essen bedeutet nicht nur pure Sättigung, sondern bietet viele Lernmöglichkeiten und Erfahrungen. Hier werden alle Sinne angeregt.

Die Köchinnen kaufen die Lebensmittel für Frühstück, Mittagessen und Zwischenmahlzeiten frisch ein. In den Einkaufskorb kommen größtenteils regionale und Bioprodukte. Täglich wird frisch gekocht. Manchmal helfen die Kinder mit, indem sie mit einkaufen, schnippeln, rühren oder einfach bei der Zubereitung dabei sind. So lernen sie viel über die unterschiedlichen Produkte und Mahlzeiten.

Auf einen Blick

  • Anzahl der Gruppen: 3

  • 45 Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt in drei altersstufenübergreifenden Gruppen

  • davon ca. 25 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren

  • 2 Prozent Kinder mit besonderem Förderbedarf

  • Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 7.30 bis 16.30 Uhr, Freitag 7.30 bis 14.00 Uhr

  • Pädagogisches Konzept: situationsorientierter Ansatz

  • Außenfläche: 200 m² Außenfläche sowie 1.000 m² Schrebergarten

  • Download Flyer (pdf-Datei) (538.1 KB)

Kontakt

Kinderhaus Freche Spatzen
Fichtestraße 20
65719 Hofheim

Telefon 06192 2860901

frechespatzen(at)gmx.de
www.kinderhaus-frechespatzen.de

Ansprechperson: Julia Remsperger

Das Netzwerk auf einen Blick